Montag, 25. April 2011

Brustvergrößerung um 6.30 Uhr

     Morgens 6.30 Uhr. Die Familie sitzt geeint am Frühstükstisch. Aus dem Radio tönen alte Gassenhauer auf irgendeinem Bayernkanal. Die Musik unterbricht. Kurze Staumeldungen.

     Der Vater mittlerweile  auf Achse. Die Mutter macht sich im Bad schick. Die Kinder sitzen am Tisch, trinken still ihren Kakao, verträumt, mutmaßend über den heutigen Schultag. Und im Radio pausiert die Musiksendung erneut, nun mit dem geräuschvollen Getöse der Werbeankündigung.

     "BRUSTVERGRÖSSERUNG!", schallt es als Schlagwort schlankweg durch den Äther - morgens 6.30 Uhr am Frühstückstisch auf irgendeinem Bayernkanal. Die Kinder gucken sich blöd an. Es ist weder die Mutterbrust die jetzt noch als "Saugstube" durch eine Vergrößerung reizend wäre, aber schon gar nicht ist es der eigene Busen der in ihrem Alter den Schulknaben durch Vergrößerung begehrt erscheinen könnte.

     Der bildliche Hintergrund ist zweifelsohne frei konstruiert. Die konstatierte Vorstellung allerdings gibt es her, daß dieses fast angestiftete Familiendrama hätte stattfinden können.

     Ich saß also heute am Frühstückstisch; nicht aus familiärem Belang oder weil ich allein frühstücken wollte. Nein, ich blieb von gestern Abend übrig. Grund: Eine alkoholgeschwängerte Kurzweil. Festtauglich wie ich so bin, bleibe ich stets tapfer als letzter Gast an der Feiertafel sitzen und verputze soweit die verbliebenen Reste des bunten Abends, bis auch der letzte Tropfen -Bacchus zu Ehren- den Schlund hinabgelaufen ist.

     Und dann so gegen 6.30 Uhr die Werbung im Radio, untermalt mit überzeugendem Pangeflöte: "BRUSTVERGRÖSSERUNG!". Schlüssig ist die Forderung oder der Wunsch allein schon. Das leidet keinen Zweifel. Aber meine verehrten, sexuell aufgeschlossenen Damen und Herren im Radiofunk, bei der Auswahl der Ansprechpartner habt ihr euch im Zeitkriterium wohl etwas vertan!
   

Kommentare:

  1. HA,HA, du wieder!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Leute :)
    Ich kann euch von einer Möglichkeit berichten wie ich ohne Op auf natürliche Art und Weise grössere Brüste bekommen habe ohne Risiken und Nebenwirkungen:))
    Infos findet ihr hier:
    http://smallurl.de/o2pfui

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gute Zeit und vor allem sehr informativ, einfach um 6:30 wo viele noch im halbschlaf sind :D naja ich denke mal es liegt daran das die Werbekosten dann geringer sind ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte auch erst neulich eine Brustvergrößerung. Anfangs hatte ich große Angst, aber dies war vollkommen unberechtigt. Wenn es jemand macht, der professionell ist, muss man sich keinerlei Sorgen machen. Die wissen dann schon was sie da tun. Sie bekommen ja schließlich auch eine Menge Geld dafür. Aus meinem Bekanntenkreis kann ich aber sagen, dass so eine Brustvergrößerung auch schief gehen kann. Ich hab es bei http://www.klinikamopernplatz.de/eigenfettbehandlung/brust gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich hab meine Brüste bei der www.klinikamrhein.de vergrößern lassen und bereue es keine Sekunde!

    AntwortenLöschen